Versuch mit 2 Kerzen

Wenn in der Adventszeit in vielen Haushalten die Kerzen entzündet werden, sollte man unbedingt darauf achten, keine brennbaren Materialien in oder über die Kerzenflamme zu halten, damit kein Zimmerbrand entsteht. Mit einem einfachen physikalisch-chemischen Trick könnt ihr aber selbst leicht entflammbare Objekte wie ein Stück Papier gefahrlos in die Kerzenflamme halten und so eure Zuschauer verblüffen. Alles, was ihr dazu braucht, ist ein Küchensieb aus Metall.

Und so wird es gemacht:

(1) Legt ein Stück Papier in ein möglichst engmaschiges Küchensieb aus Metall. Achtung: Das Sieb kann bei dem Versuch an der Unterseite durch den Kerzenruß schwarz werden. Euer Sieb sollte außerdem keinen Griff aus Plastik haben, der bei großer Hitze schmelzen könnte.

(2) Haltet das Sieb mit dem Papier für maximal 4 Sekunden in oder über die Flamme einer brennenden Kerze. Zur allgemeinen Überraschung fängt das Papier nicht an zu brennen!

(3) Legt das durch die Flamme heiß gewordene Sieb auf einer feuerfesten Unterlage ab. Nachdem das Sieb abgekühlt ist, könnt ihr den Zaubertrick beliebig oft wiederholen.

(4) Noch eindrucksvoller wird der Zaubertrick, wenn ihr das Papier vorher in zwei Stücke teilt und jeweils ein Stück mit und ohne Sieb über die Kerze haltet. Nur das Papier im Sieb ist feuerfest; das ungeschützte Papier brennt sofort lichterloh. Wieso das Papier im Sieb nicht brennt? Das liegt an der Wärmeleitung, die im Metall (Edelstahl) des Siebes wesentlich schneller von statten geht als in der umgebenden Luft. Die Wärme der Kerzenflamme wird so zum größten Teil durch das Sieb abgelenkt und erhitzt dieses.

Hitzeableitung

Entsprechend länger dauert es, bis die Luft oberhalb des Siebes die Entzündungstemperatur des Papiers erreicht, die je nach Papiertyp zwischen 180 und 360 °C liegt. Nach 6 bis 10 Sekunden ist dieser Punkt dann aber erreicht und auch das Papier im Sieb beginnt zu brennen. Haltet euer Sieb also nicht zu lange in die Flamme!

Aus: Kathrin Degen, Chemische Spielereien, ISBN 978-3-527-35036-0

Mehr erfahren:
Chemische Spielerein

Archive

Interesse an mehr?
Mathematik: Man kann ihr nicht entkommen

Mathematik: Man kann ihr nicht entkommen

Dem Mathematiker Carl Friedrich Gauss wird die Aussage zugeschrieben: „Die Mathematik ist die Königin der Wissenschaften.“ Genauso gut könnte man diese Aussage umdrehen: „Die Mathematik ist die Dienerin der Wissenschaften“, denn in allen Natur-, Ingenieur- und...

mehr lesen
Ein Spektroskop aus einer Keksschachtel

Ein Spektroskop aus einer Keksschachtel

Um Licht in seine Spektralfarben zu zerlegen, wird in der Regel ein Prisma aus Glas oder Kristall verwendet. Das funktioniert aber auch mit einer alten Musik-CD, denn die unsichtbar feinen Rillen, in welchen die Daten auf der Scheibe aufgereiht und abgelesen werden,...

mehr lesen
DNA aus Tomaten in der eigenen Küche isolieren

DNA aus Tomaten in der eigenen Küche isolieren

DNA lässt sich prinzipiell aus jedem Gewebe herauslösen,– warum also nicht mal DNA aus Tomaten in der eigenen Küche isolieren? Damit das gelingt, müssen zunächst die Zellwände der Tomate mechanisch zerstört werden. Ein Extraktionspuffer aus haushaltsüblichen Zutaten...

mehr lesen